Penis Pillen

Viele Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln haben den Markt für Pillen die angeblich den Penis vergrößern sollen entdeckt, denn angesichts des Leidensdrucks sind viele Männer bereit viel Geld für große Versprechungen auszugeben. In der Realität sind alle diese „Vergrößerungspillen“ komplett wirkungslos im Hinblick auf eine echte Vergrößerung, im schlimmsten Fall enthalten sind sie mit verschreibungspflichtigen Wirkstoffen verschnitten, die eigentlich zur Bekämpfung von Erektionsstörungen gedacht sind. Unkontrollierbare Nebenwirkungen sind bei diesen meist nur über dubiose Kanäle oder ausländische Webseiten erhältlichen Pillen daher nie auszuschließen.

Penis Pillen

Oft wird sehr offensiv mit sensationellen Erfolgen und angeblich von Ärzten durchgeführten Studienreihen geworben, alles kompletter Nonsens. Der Doktor auf dem Bild ist aller Wahrscheinlichkeit nicht echt, auf Fotobörsen kosten derartige Fotos zur Verwendung auf der eigenen Webseite nur ein paar Euro. Die angeblichen Studien sind nirgendwo verfügbar oder einsehbar.

Die meisten dieser Pillen enthalten allerlei Kräuter und Vitamine die man auch in anderen Nahrungsergänzungsmitteln findet, die einzige Wirkung besteht darin, daß diese Wirkstoffe den Blutfluss in geringem Maße positiv beeinflussen. Dadurch kann es zu etwas härteren Erektionen kommen, die subjektiv als Vergrößerung wahrgenommen werden können.

Von echtem Wachstum oder bleibenden Ergebnissen wie bei günstigen und effektiven Trainingsprogrammen kann keinerlei Rede sein, das einzige was stetig wächst ist der Geldbeutel der Hersteller und Vertreiber dieser Wunderpillen.

Beliebter Trick sind auch Abos, die Pillen sind nur erhältlich wenn man die eigenen Kreditkartendaten hinterlegt, in der Folge erhält man dann jeden Monat neue Pillen. Teilweise wird auch auf einschlägigen Foren davon berichtet, daß die Kündigung solcher Abzocke Abos schlicht ignoriert wird und fleissig weiter abgebucht wird. Bei Anbietern im fernen Ausland ist diesen Geschäftspraktiken nur schwer beizukommen.

Für Aufruhr sorgte etwa der Fall Steven Warshak und der Pille „Enzyte“, der sogar auf Wikipedia dokumentiert ist. Lange Zeit ein Bestseller, wegen sich häufender Kundenbeschwerden schaltete sich aber irgendwann das amerikanische FBI ein, durchsuchte Produktionsstätten und Büros. Warshak wurde am Ende zur einer langjährigen Haftstrafe verurteilt, der von Kunden erlittene Gesamtschaden bewegt sich wohl im Bereich von 400 Million Dollar! Nach Angaben des Fernsehsenders CNBC sind davon geschätzte 100 Millionen Dollar alleine auf betrügerische Kreditkartenbelastungen zurückzuführen.

Einige Pillen enthalten zudem nicht deklarierte verschreibungspflichtige Inhaltsstoffe, so wurde laut Landesuntersuchungsamt Rheinland Pfalz in den Produkten „Brazil Potent Slimming Coffee“ und „Natural Potent“ sowie dem sehr populären „VigRX plus“ aus den USA der Arzneiwirkstoff Sildenafil gefunden. Sildenafil ist ein sehr effektives aber auch mit potentiellen Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten behaftetes Potenzmittel, auch bekannt unter dem Handelsnamen Viagra. Insbesondere für Patienten mit Herzleiden oder Menschen die bestimmte Herz- und/oder Kreislaufmedikamente einnehmen müssen ist die Einnahme von Viagra teils kontraindiziert und sollte nur nach ärztlicher Verordnung eingenommen werden. Ganz nebenbei vergrößert Sildenafil den Penis auch nicht, sondern führt zu härteren und länger andauernden Erektionen, wird gegen Impotenz und sonstige Erektionsstörungen verordnet.

Daher unsere eindringliche Warnung: Finger weg von Penis Pillen, sie kosten in der Produktion oft nur Centbeträge und werden mit riesigen Gewinnspannen verkauft. Außer möglichen Nebenwirkungen und vielleicht sogar Gesundheitsschäden, haben diese Produkte keinen Nutzen zur Verlängerung des Penis. Die beworbenen enormen Zuwächse von mehreren Zentimetern sind bei derartigen Pillen reine Illusion. Wer es nicht glaubt, wende sich vertrauensvoll an einen beliebigen Arzt oder Apotheker, der diese Aussagen zweifelsfrei bestätigen wird.

Letztes Update

9 Gedanken zu „Penis Pillen

  1. Eddimaximus

    Hallöchen! Also, ich find ihr übertreibt es ein bischen mit dem Warnen. Klar, man muss schon gucken was man kauft, aber Ernährung ist doch ein ganz wichtiger Faktor und solche Nahrungsergänzungsmittel können dazu beitragen. Im Internet kann man überall nachlesen, was welcher Wirkstoff in solchen Pillen bewirkt und L-Arginin z.B. oder Tribulus Terrestis wirken ganz eindeutig auf die Penislänge.

    Wieso als nicht nehmen? Nicht ausschliesslich, aber als Ergänzung find ich, gehört sowas dazu. Ich will ja den maximalen Effekt, also muss ich auch an möglichst vielen Stellen ansetzen.

    Antworten
    1. KPV Beitragsautor

      Hallo Eddie,

      übertrieben sind die Warnungen sicher nicht, die Tatsache, dass solche Pillen teils mit PDE-5 Hemmern fragwürdiger Qualität gepanscht werden zeigt recht deutlich, dass es mit der Wirkung ohne solche Zusätze nicht weit her ist. Es stimmt, dass im Internet an vielen Stellen über die Wirkung von L-Arginin & Co. geschrieben wird, allerdings meist auf den Seiten derer, die am Verkauf der Pillen direkt oder indirekt verdienen.

      Schaut man genauer hin und sucht wissenschaftliche Studien, die sich auch Studien nennen dürfen (ausreichend viele Probanden, doppelblind mit Placebo, durchgeführt von einer wirtschaftlich unabhängigen wissenschaftlichen Institutation und nicht irgendeiner privaten Firma) findet man zu den von Dir genannten Wirkstoffen und all den anderen Inhaltsstoffen solcher Pillen nämlich gar nichts. Zumindest nichts, was auf einen wie auch immer gearteten Effekt auf den Penis oder eine Förderung des Peniswachstums hindeutet. Auch bei den Bewertungen die man zu Vergrößerungspillen so liest ist gesunde Skepsis angebracht, da sind viele Fake Tests und Fake Testimonials dabei, nicht selten werden auch Leute dafür angeheuert, positive Bewertungen zu schreiben, obwohl sie das Mittel nie in Händen gehalten und wirklich getestet oder ausprobiert haben.

      Last but not least ist der Ansatz „Viel hilft viel“ nicht ungefährlich, denn verlässliche Dosierungsempfehlungen für die Inhaltsstoffe gibt es bzgl. einer längerfristigen Anwendung nicht, nur von der Herstellern.

      Jedem das seine, viele Pillen sind sicher nicht schädlich, aber wer seinen gesunden Menschenverstand einsetzt sollte sich bewußt sein, dass eine Vergrößerung nur auf mechanischem Wege möglich ist. Wer zusätzlich auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen will, kann das natürlich machen, aber dann sollte man ganz genau hinschauen, was drin ist, wer der Hersteller ist, wo die Dinger produziert werden und nicht zuletzt, ob die Inhaltsstoffe den oft sehr stolzen Preis rechtfertigen. Oft entsteht der Eindruck, dass einfach nur auf Kosten von Männern die nach einer einfachen Lösung für ein komplexes Problem suchen, Kasse gemacht werden soll.

      In diesem Sinne: Nimm es nicht krumm, viel Glück!

      Antworten
  2. Ruppert

    Grüsst euch, ich kann das was ihr schreibt nur unterstützen. Ich habe vor einiger Zeit mal via Ebay solche Vergrößerungspillen bestellt, gleich für 120 Tage. Geworben wurde mit Größenzuwächsen bis zu 6cm. Ok, das hätte mich stutzig machen sollen, aber ich habe gedacht, selbst die Häfte davon wäre toll. Die 120 Tage sind schon seit Ende letzten Jahres vorbei und was ist passiert: Nichts, null, nix, nada, niente, weder während der Einnahme, noch danach. Hätte ich das Geld auch gleich im Klo runterspülen können.

    Ich werde es jetzt wie ihr empfehlt mit Handarbeit und Übungseinheiten versuchen, klingt echt logisch, beim Sport funktioniert das ja auch. Ja, ich weiß, der Penis ist kein Muskel, aber ohne Schweiß kein Preis 😉

    Gruß, Ruppert

    Antworten
  3. Olaf

    GIbts irgendwo eine Liste von Penis Pillen die wirken und solchen die wirkungslos sind? Es gibt so viele und ich weiß nicht, welche ich bestellen soll. Ihr scheint viel zu wissen, daher vor dem Kauf die Frage an euch!

    Antworten
    1. KPV Beitragsautor

      Hallo Olaf,

      wie beschrieben würden wir Penis Pillen generell nicht als erste Wahl sehen, da der echte wissenschaftliche Beweis deren Wirksamkeit bisher noch von niemanden erbracht wurde. Man muß klar unterscheiden zwischen Tabletten die das Wachstum fördern sollen und solchen die die Erektionsfähigkeit verbessern sollen. Letztere können auch auf pflanzlicher Basis einen kleinen Erfolg bringen, erstere funktionieren einfach nicht so wie die Hersteller das gerne darstellen. Wenn Du unbedingt welche kaufen willst, gibts z.B. XtraSize oder NaturalXL. Die stammen zumindest aus Europa.

      Der Ansatz zu sagen: „Ich probiere es einfach mal.“ ist verständlich, aber mach Dir nicht allzuviele Hoffnungen, mit bewährten Methoden wie Training/Übungen kommst Du eindeutig weiter.

      Antworten
  4. Udo

    Sehr geehrtes Team von KPV,

    ich muss Euch widersprechen, ich nehme jetzt schon seit Monaten ein Produkt das sich Horsepower+ nennt und mit dem ich sensationelle Erfolge erzielt habe. Bereits jetzt 2,5cm mehr und das ohne anstrengende Übungen, einfach schlucken und gut. Schaut Euch mal [URL entfernt] an.

    Viele Grüße,

    Antworten
    1. KPV Beitragsautor

      Hallo Udo oder wie immer Du wirklich heißt,

      Dein Beitrag ist leider ein gutes Beispiel dafür, wie Männern mit angeblichen Empfehlungen teurer Schrott im Abo verkauft wird. Lese ich die Geschäftsbedingungen von Horsepower, fällt mir folgendes auf:

      1. Die Firma sitzt irgendwo im fernen Ausland. Nicht verwerflich, aber ein Briefkasten (P.O. Box) als Anschrift wirkt nicht gerade seriös.
      2. 3 Monate nach Erstlieferung erhält der Kunde Lieferungen per Abo, jeden Monat. Das ist unbefristet und laut AGB ist der Kunde, wenn er kündigt, beweispflichtig, dass die Kündigung zugegangen ist. Ganz toll, bedeutet im Klartex, dass diese Firma auf ewig abbuchen und sich immer damit rausreden kann, die Kündigung hätte die nie erreicht. Unterstelle ich nicht, aber es verheißt nichts Gutes, denn üblich ist eine solche Regelung nicht.
      3. Die Geld zurück Garantie für 90 Tage ist ein Witz, denn hinter dem Begriff versteckt sich wohl das eigentlich selbstverständliche Widerrufsrecht. Nur das steht in den AGb und das gilt nicht, wenn eine Packung angebrochen wurde. Soweit üblich und ok, nur wie soll ich denn ein Produkt testen, ohne die Packung zu öffnen? Wurde vielleicht vergessen, aber wenn etwas auf der Webseite steht, was in den Geschäftsbedingungen nicht auftaucht, macht das sehr skeptisch.

      Schaue ich mir die Preise, die Inhaltsstoffe, die reißerische Aufmachung der Seite an, den Namen des Produkts, Attribute wie XXL Formel, lese ich die AGB, dann kann ich nur sagen: Es gibt sehr viele und eindeutige Warnsignale, die auf pure Abzocke hindeuten. Vielleicht nicht schädlich, aber dass es so mit XXL klappt, wage ich in erheblichem Maße zu bezweifeln. Pillen vergrößern keinen Penis. Geht nicht. Gibts nicht. Ein schöner Traum, der Männer viel Geld kostet, aber eben nur ein Traum ist.

      Antworten
    1. KPV Beitragsautor

      Hallo,

      danke, wir freuen uns über Dein Lob. Ich würde mir wünschen, dass mehr Männer zu dieser Erkenntnis kommen, denn angesichts des massiven Werbeaufwands, der für solche Pillen betrieben wird, scheint damit leider immer noch viel Geld verdient zu werden. Traurig, denn man sieht ja an ehrlichen Produkten die wirklich funktionieren, wie etwa Phallosan oder auch Penismaster, dass man ganz ohne Abzocke und Werbung mit falschen Ärzten erfolgreich sein kann.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.